Thomas von Aquin: Quaestio disputata ›De unione Verbi incarnati‹ (›Über die Union des fleischgewordenen Wortes‹)

Herausgegeben, übersetzt, ausführlich wissenschaftlich kommentiert und mit einer theologisch-theologiegeschichtlichen Reflexion versehen von Klaus Obenauer.
Lateinischer Text erstellt von Barbara Bartocci, Klaus Obenauer und Walter O.P. Senner.
Umschlagfoto
Deutsch
Latein
2011
XIV, 576 S., 16,5 x 24,0 cm.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2563-7
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 286,–
eISBN 978-3-7728-3068-6
€ 286,–

›Über die Union des fleischgewordenen Wortes‹: Diese »Quaestio disputata« des Thomas von Aquin enthält in äußerst komprimierter Form das ganze konstitutionschristologische Programm: Einheit der Person und Hypostase Christi in zwei Naturen / Christus eines oder zwei? / Einheit des Seins und Zweiheit der Aktion wie des Willens in Christus. Dabei weisen die letzten drei der insgesamt fünf Artikel eine merkwürdige Originalität innerhalb des aquinatischen Opus auf. Der Band stellt sich der Herausforderung, den sprichwörtlich ontologischen Implikationen der Christologie des größten Denkers des westlichen Christentums nachzuspüren. – Edition mit Übersetzung, eingehendem Kommentar und einer theologisch-theologiegeschichtlichen Reflexion.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2021