Friedrich Heinrich Jacobi: Briefwechsel – Nachlaß – Dokumente

Herausgegeben von Walter Jaeschke und Birgit Sandkaulen.
Begründet von Michael Brüggen und Siegfried Sudhof.
UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto
1981ff
Ca. 33 Bände
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1366-5
19 Bände lieferbar, 14 Bände in Vorbereitung

Die Bedeutung Friedrich Heinrich Jacobis (1743–1819) ist vor der gegenwärtigen Rezeptionsphase in einer verengten philosophie- und literaturgeschichtlichen Perspektive erfasst worden. Hegel hingegen nennt ihn einen »Wendepunkt der geistigen Bildung der Zeit«. Jacobis Briefwechsel mit nahezu allen Repräsentanten des deutschen Geisteslebens um 1800 und seine philosophischen und literarischen Werke bilden gleichsam den »roten Faden«, der die ungestüme Entwicklung der Philosophie von Kant und Hamann über Herder und Fichte bis zu Hegel und zum späten Schelling durchzieht und sie mit der Dichtung dieser Jahre, mit Wieland, Lessing und Goethe verbindet. Seine Briefe und Werke bilden eine gedankliche Einheit, die durch die drei Abteilungen dieser Ausgabe erschlossen wird.

Gliederung:

Briefwechsel (Reihe I: Text; Reihe II: Kommentar)
Nachlaß (Reihe I: Text; Reihe II: Kommentar)
Dokumente

Briefwechsel – Nachlaß – Dokumente


edition

UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto

Friedrich Heinrich Jacobi: Briefwechsel. Gesamtausgabe

Fortsetzung der Gesamtausgabe bei der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

Herausgegeben von Walter Jaeschke und Birgit Sandkaulen.
1981ff
Ca. 30 Text- und Kommentarbände
ISBN 978-3-7728-0205-8

Gliederung:


edition

UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto

Friedrich Heinrich Jacobi: Dokumente

Gefördert von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

1989
ISBN 978-3-7728-1193-7
Lieferbar

edition

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2020