Julius Caesar Scaliger: Band V: Buch 6 und 7

Herausgegeben, übersetzt, eingeleitet und erläutert von Luc Deitz und Gregor Vogt-Spira.
Umschlagfoto
2003
647 S., 17,9 x 24,5 cm.
Leinen
Latein
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1506-5
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 252,–

Mit den Büchern 6 und 7 der Poetik gelangt die Ausgabe des Textes und der Übersetzung zum Abschluss. Das 6. Buch (Hypercriticus) hat – ganz wie das fünfte – die lateinische Poesie zum Gegenstand, mit dem Ziel, dem angehenden Dichter nachahmenswerte Muster an die Hand zu geben. Hierbei werden fünf Epochen unterschieden: von den Anfängen und der römischen Klassik über den Niedergang in Kaiserzeit und Spätantike bis zum Aufschwung seit Petrarca. Der normative, wertende Aspekt herrscht vor, so dass eine historische Betrachtungsweise im heutigen Sinne noch nicht erreicht wird. Wichtig ist vor allem das 4. Kapitel, das einen Überblick über die neulateinische Dichtung enthält. Das kurze 7. Buch bringt, wie der Titel ›Epinomis‹ (»Anhang«) zu erkennen gibt, allerlei Nachträge zu den vorausgehenden Büchern.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019