Umschlagfoto

Norbert Hinske: Band 2: Stellenindex und Konkordanz zu ›Immanuel Kant’s Logik‹ (Jäsche-Logik)

1986
FMDA III,6
XLIX, 633 S., 17,8 x 24,5 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1128-9
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 368,–

Schlagwörter

Erstellt in Zusammenarbeit mit Heinrich P. Delfosse und Heinz Schay.

Das Handbuch der Logik, das der Privatdozent G. B. Jäsche 1800 im Auftrag Kants unter Rückgriff auf dessen Aufzeichnungen, aber auch auf Vorlesungsnachschriften herausgegeben hat, ist rasch zu einem festen Bestandteil der Werke Kants avanciert. Es hat in alle Gesamtausgaben Eingang gefunden und ist immer wieder zur Interpretation der ›Kritik der reinen Vernunft‹ – die ja primär am Leitfaden der Logik abgefasst ist – herangezogen worden. Da die von Jäsche benutzten Notizen Kants aus einem Zeitraum von etwa 40 Jahren stammen, spiegelt sein Handbuch die wechselvolle Bewegung des kantischen Denkens. Zahlreiche Widersprüche des Textes haben hier ihre Ursache. – Die geschilderten Umstände machen eine lexikalische Erschließung gerade dieses Werks erforderlich. Der zweite Band des Kant-Index macht erstmals den Versuch, ein Hilfsmittel für einen solchen Vergleich bereitzustellen. Ein vollständiger lemmatisierter Stellenindex und eine Zeilenkonkordanz erlauben einen raschen Überblick über den Text. Zahlreiche Sonderindices, ein Verzeichnis der von Jäsche benutzten Reflexionen sowie ein Druckfehlerverzeichnis zum Band IX der Akademieausgabe geben wietere Hilfsmittel an die Hand.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018