Gerald Koch-Schwessinger: Wasserstoffproduktion durch Purpurbakterien

Biophotolyse des Wassers durch eine artifizielle Bakterien-Algen-Symbiose.

Umschlagfoto
1996
WB 3
367 S., 17,5 x 24,5 cm.
Gebunden
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1644-4
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 18,–

Wasserstofferzeugung durch Purpurbakterien ist stammgebunden. Auf der weltweiten Suche nach produktiven Bakterien wird aus 455 Wasserproben der Stamm Meski (Südmarokko) isoliert. Die Purpurbakterie Meski wird evolutionsstrategisch weiterentwickelt, in Röhren- und Flachreaktoren kultiviert, im Tag-Nacht-Rhythmus bestrahlt, durch carotinoidähnliche Lichtfilter geschützt und wochenlang unvermehrt zur Wasserstoffproduktion gezwungen. Pilot-Experimente zeigen, wie künftig Purpurbakterien und Grünalgen in einer künstlichen Symbiose dauerhaft Wasser spalten können.

Inhalt:

  • Einleitung
  • Grundlagen
  • Arbeitsmethoden
  • H2-Gewinnung aus synthetischen Medien
  • Biophotolyse des Wassers
  • Zusammenfassung
  • Anhang
  • Stichwortverzeichnis
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019