Umschlagfoto

Volksunruhen in Württemberg 1789–1801

Aufklärung und Revolution (AuR) 2
369 S.
Gebunden
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1457-0
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 14,–

Die sozialen Unruhen und politischen Bewegungen, die zwischen 1789 und 1801 enstanden und hier wieder ans Licht gebracht werden, ereigneten sich in den Städten Freudenstadt, Nagold, Ehningen, Tuttlingen, Möckmühl, Knittlingen, Stuttgart, Heilbronn und Pforzheim. Der einleitende »umständliche Bericht« arbeitet aus vielen Fällen den typischen Verlauf solcher Unruhen heraus und zeigt die ländliche und städtische Bevölkerung Deutschlands viel aufsässiger als bisher angenommen. Der »Druck von unten« war groß und äußerte sich in sehr ähnlichen Protestformen wie in Frankreich.

Inhalt:

  • Axel Kuhn: Umständlicher Bericht über die an verschiedenen Orten Württembergs entstandenen tumultarischen Exzesse
  • Ute Goelz: Zügelloses Raisonnement und andere ernsthafte Übungen zu einer Revolution. Freudenstadt 1789
  • Beate Scharf: »Man kann einem jeden großen Herrn, der seine Pflichten nicht erfüllt, den Kopf abschlagen«. Die Untersuchung gegen den Nagolder Jakobinerklub 1793
  • Andrea Holtz / Axel Kuhn: Eine aus Anlaß der französischen Revolution entstandene Gärung? Möckmühl 1792/93
  • Cornelia Kaiser: »Preiseten sich glücklich, Wirtemberger und Unterthanen Herzog Karls zu seyn«. Die Tuttlinger Unruhen 1794
  • Antje Thran: Forstexcesse und eine würkliche Insurrection. Ehningen 1794
  • Horst Steinhilber: Aufstand der Schuhmachergesellen, eine Geschichte ohne Ende. Stuttgart 1794
  • Olaf Schulze: »Also die Zeichen des Aufruhrs trügt ihr im Sacke?« Pforzheim 1792–1794
  • Bettina Stix: Es war einmal, aber wir werden es nie mehr erfahren. Heilbronns verbrannte Akten
  • Alexander Gessmann: »Und es gibt doch noch eine Rebellion«. Der, vorläufig, letzte Knittlinger Aufruhr im Herbst 1801
  • Ulrich von Sanden: Von Fürsten und Flächenstaaten – Württemberg im Zeitalter der Französischen Revolution. Ein Literaturbericht

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018