ULTIMA INQUIRENDA

J. G. Fichtes letzte Bearbeitungen der Wissenschaftslehre Ende 1813 / Anfang 1814. Textband.

Herausgegeben von Reinhard Lauth.
Umschlagfoto
2001
SuE I,7
XXII, 465 S., 15,6 x 20,9 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2195-0
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 78,–

Dieser Band beinhaltet, neben der letzten ›Einleitung in die Wissenschaftslehre‹ und dieser selbst (von 1814), als Kernstück Fichtes letztes ›Diarium‹. Die ›Wissenschaftslehre‹ beginnt hier gleich mit der Deduktion des transzendentalen Wissens. Der intime philosophische Dialog mit sich selbst, in dem jeder Gedanke an einen möglichen Leser fortfiel, gewährt, was in der Geschichte höchst selten zu finden ist: Einblick in die kreativen Denkbewegungen eines philosophischen Genies und führt bis an die äußersten Grenzen bisher überhaupt vollzogener epistemologischer Reflexion. Eine Einleitung, diverse Beziehungsverweise und eine Chronologie bieten dem Leser Hilfe, die gedankliche Verflechtung der drei sich zeitlich überschneidenden Schriften zu durchdringen.

Rezensionen

J. Splett, Theologie und Philosophie

Dieser Band ist besonders eindrucksvoll, ja bewegend.

J. Splett,
Theologie und Philosophie
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019