Paulus Ricius: Sal foederis (1507/1511/1514/1541)

Kritisch herausgegeben und übersetzt von Frank Böhling.
Mit einer Einleitung versehen von Frank Böhling und Wilhelm Schmidt-Biggemann.
Umschlagfoto
CP 11,1
Deutsch
Latein
2022
LIV, 378 S., 15,6 x 21 x 3,4 cm.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2851-5
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 84,–

Das Erstlingswerk ›Salz des Bundes‹ (›Sal foederis‹, 1507) von Paulus Ricius motiviert dessen Konversion vom Judentum zum Christentum gemäß den gattungstypischen Regeln christlicher Apologetik, setzt sich aber auch vorsichtig für die sogenannte »christliche Kabbala« ein; Ricius ergreift damit Partei in der Reuchlin-Kontroverse, die die gelehrte Öffentlichkeit Europas in den Jahrzehnten vor der Reformation beschäftigte. Als Auftakt einer vierbändigen Edition der Schriften des Autors zur christlichen Kabbala präsentieren Frank Böhling und Wilhelm Schmidt-Biggemann das Werk zusammen mit einer Einleitung und einem Sachkommentar in einer zweisprachigen kritischen Ausgabe, die auch die Veränderungen der Drucke bis 1541 heranzieht.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2022