Umschlagfoto

Herbert Bannert: Homer lesen

2005
legenda 6
238 S., 12,0 x 21,0 cm.
Broschur
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2370-1
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 39,80

Als eBook bei:

€ 39,80
eISBN 978-3-7728-3003-7

Mit den zeitlosen Geschichten um den Zorn Achills und der ungewissen Heimkehr des Odysseus in ›Ilias‹ und ›Odyssee‹ haben sich schon viele Einführungen befasst. Das vorliegende Buch bietet aber etwas Neues: Bannert ermöglicht einen direkten Einblick in die Werkstatt des Dichters, der die Epen ohne Kenntnis der Schrift als mündlich vorgetragene Literaturwerke konzipierte. Er analysiert die gesamte Bandbreite der Homer’schen Erzähltechnik: Momentaufnahmen und Beschreibungen in Zeitlupe, Großeinstellungen und Fixierungen auf Details, eingeblendete Selbstgespräche und Erzählungen in der Erzählung. Homer hat in seiner Dichtung bereits vor 2.800 Jahren demonstriert, was bis heute noch in Literatur, Theater oder Film genutzt wird: die Fähigkeit zu fesseln und neugierig zu machen auf die Fortsetzung einer erzählten Geschichte.

Rezensionen

Johan Schloemann, Süddeutsche Zeitung

Bannert lesen. Danach braucht es den sanften Imperativ seines Buchtitels nicht mehr, dann liest man den Homer von selbst.

Johan Schloemann,
Süddeutsche Zeitung
Renate Oswald, Grazer Beiträge

Fazit: Ein gehaltvolles Büchlein, das Lust machen kann, Homer neuerlich im Lichte der durch Raoul Schrott in Gang gesetzten Homer-Diskussionen zu lesen.

Renate Oswald,
Grazer Beiträge
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018