Band 5: Matthias Knutzen

Schriften und Dokumente.

Mit einer Einleitung herausgegeben von Winfried Schröder.
Umschlagfoto
PhC I,5
Deutsch
Französisch
Latein
2010
288 S., 15,5 x 21,0 cm.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1656-7
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 198,–
eISBN 978-3-7728-3062-4
€ 198,–

Matthias Knutzen (1646 – nach 1674) ist der erste namentlich bekannte Atheist der europäischen Philosophiegeschichte. Der vorliegende Band präsentiert eine Neuedition seiner zu Beginn der 1670er-Jahre verfassten Schriften (mit zeitgenössischer deutscher und französischer Übersetzung) sowie eine umfassende Dokumentation über sein Wirken, die sein Gegner Musäus zusammengestellt hat.

Inhalt:

  • Amicus Amicis Amica! (lat. mit dt. Übersetzung von Johann Christoph Adelung (1788) und französischer Übersetzung von Mathurin Veyssière de la Croze (1711)
  • Ein Gespräch zwischen einem Lateinischen Gastgeber und drei ungleichen Religionsgästen
  • Gesprech Zwischen einem Feld-Prediger [...] und einem Lateinischen Munster-Schreiber

Dokumente:

  • Johann Musaeus: Ableinung der ausgesprengten abscheulichen Verleumbdung (1675).

Rezensionen

Johannes Schilling, Zeitschrift für Schleswig-Holsteinische Kirchengeschichte

»Mit der vorliegenden Ausgabe hat man alles, was man von und über Knutzen an Dokumenten haben kann und braucht. Die Einleitung ist aus souveräner Kenntnis geschrieben; die Edition von Knutzens Schriften ist in Text und Kommentierung sorgfältig und die Qualität des Faksimiles der Ableinung von Musaeus lässt ebenfalls keine Wünsche offen.«

Johannes Schilling,
Zeitschrift für Schleswig-Holsteinische Kirchengeschichte
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2022