Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Band I,12,1-2: Schriften 1802–1803

Herausgegeben von Vicki Müller-Lüneschloß und Paul Ziche.
Umschlagfoto
2019
2 Bände
XXVI, 836 S., 6 Abb., 17,5 x 25 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2395-4
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 592,–

Inhalt:

  • Fernere Darstellungen aus dem System der Philosophie
  • Miscellen. Benehmen des Obscurantismus gegen die Naturphilosophie
  • Die vier edlen Metalle
  • Ueber das Verhältniß der Naturphilosophie zur Philosophie überhaupt
  • Ueber die Construction in der Philosophie – Ueber Dante in philosophischer Beziehung u.a.

Der Band enthält Schellings Texte aus der zweiten Hälfte des Jahres 1802: Seine Texte in der ›Neuen Zeitschrift für speculative Physik‹, deren bedeutendsten Beitrag seine ›Ferneren Darstellungen aus dem System der Philosophie‹ bilden, und Schellings Arbeiten aus Band I,3 des zusammen mit Hegel verfassten ›Kritischen Journals der Philosophie‹. Er behandelt hier Themen der Naturphilosophie, die Methode der Konstruktion, Fragen der Religion und der Mythologie und aktuelle Streitsachen. Zwei kurze, bislang nicht berücksichtigte Texte aus dem Umkreis dieser Projekte ergänzen den vorgelegten Textbestand.

Rezensionen

Till Kinzel, Informationsmittel für Bibliotheken

»Der Editionsmitherausgeber Jörg Jantzen drückt in seinem Vorwort zum Band die Hoffnung aus, «daß die Bereitschaft, das geistige Erbe der deutschen idealistischen Philosophie zu erhalten, bestehen bleibt», und also diese verdienstvolle editorische Arbeit fortgesetzt werden kann. Der Rezensent schließt sich dieser Hoffnung an, ist es doch gerade in einer sich in Umwälzungen aller Art befindlichen Zeit von größter Bedeutung, die Schätze der Überlieferung nicht aus dem Blick zu verlieren.«

Till Kinzel,
Informationsmittel für Bibliotheken
Harald Schwaetzer, Coincidentia

»In der Schelling-Edition liegt damit ein weiterer Band vor, dessen sorgfältige Edition verschiedener kleiner, aber nur scheinbar disparater Texte einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis der Schellingschen Philosophie leistet. Denn nicht zuletzt dank der überlegten und klugen Arbeit der Editorinnen zeigt sich die innere Einheit und Bewegung der Schriften dieser Zeit prägnant.«

Harald Schwaetzer,
Coincidentia
Georg Neugebauer, Theologische Literaturzeitung

»Gerade die Kontextualisierungen sind sehr informativ und für das Verständnis jener oft hochgradig voraussetzungsreichen und immer wieder polemisch gehaltenen Texte erhellend. Mit der von Paul Ziche und Vicki Müller-Lüneschloß verantworteten Textedition liegt ein weiterer beeindruckender Baustein der Akademieausgabe vor, die in den letzten Jahren erfreulicherweise ungemein an fahrt auf genommen hat.«

Georg Neugebauer,
Theologische Literaturzeitung

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2020