Karen Gloy

Karen Gloy (em. Prof. Dr. Dr. h.c.)

1941 in Itzehoe/BRD geboren

SS 1961 ff: nach dem Abitur Studium der Philosophie und Germanistik (zeitweise der Physik, Kunstgeschichte und Psychologie) an den Universitäten Hamburg und Heidelberg bei den Professoren v. Weizsäcker, Gadamer, Löwith, Henrich, Theunissen, Tugendhat etc.
1968: Staatsexamen in Hamburg bei Prof. Dr. C. F. v. Weizsäcker

1974: Dissertation über das Thema »Die Kantische Theorie der Naturwissenschaft«. Promotion an der Universität Heidelberg

Seit 1974: Lehraufträge für Philosophie an der Universität Heidelberg, zeitweise wissenschaftliche Assistentenstelle bei Prof. Dr. D. Henrich

1980: Habilitation in Philosophie an der Universität Heidelberg und Venia legendi. Habilitationsschrift über das Thema »Einheit und Mannigfaltigkeit. Eine Strukturanalyse des ›und‹. Systematische Untersuchungen zum Einheits- und Mannigfaltigkeitsbegriff bei Platon, Fichte, Hegel sowie in der Moderne«

Seit 1980: Vertretungen von C2- und C4-Professuren

Seit 1982: apl. Professor für Philosophie an der Universität Heidelberg aufgrund mehrerer auswärtiger Listenplazierungen für Lehrstühle

1985–2007: Ordinaria für Philosophie und Geistesgeschichte am Philosophischen Seminar der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. Seit 1987: (mit wenigen Unterbrechungen) Institutsleiterin des Philosophischen Seminars

Ab 1985: Verschiedene Gastprofessuren im In- und Ausland: SS 1985 an der Beijing-Universität, Beijing/VR China; SS 1986 an der Tunghai-Universität in Taichung/Taiwan; SS 1988/ SS 1989/ WS 1990/91 an der Universität Basel; 1992/93 an der Universität Freiburg i.Ü.; 1999 an der Universidad de Antiquia in Medellin/Kolumbien; WS 1994/95 und WS 1998 an der Universität Zürich; SS 1996 an den Salzburger Hochschulwochen; WS 2001/02 an der Universität Bern usw.

1990–92 und 1996–98: Größere Forschungsprojekte des Schweizerischen Nationalfonds für eine Hegel-Edition: »Logik und Metaphysik von 1817« und zur Rationalitätsforschung

1991: Gründung einer internationalen Gesellschaft »System der Philosophie« in Zusammenarbeit mit den Universitäten Wien und Bielefeld

Spring term 96: Forschungssemester an der Harvard Universität als Visiting Scholar, Cambridge, MA./USA

Seit 1998: ständige Gastprofessorin an der Universität Ioannina/Griechenland

2002–2009: regelmäßige Lehraufträge an der Universität Wien

Seit 2007: ständige Lehraufträge an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Seniorenuniversität

Seit 2007: Dozentin an der Seniorenuniversität Luzern

Seit 2008: regelmäßige Lehraufträge am Humboldt-Studienzentrum der Universität Ulm

Fachberatertätigkeiten: wissenschaftlicher Beirat des »Wiener Jahrbuchs für Philosophie«; wissenschaftlicher Beirat der »Zeitschrift für deutsche Philosophie«, Beijing; wissenschaftlicher Beirat der »Fichte-Studien«; wissenschaftlicher Beirat der »Zeitschrift für deutschen Idealismus«; Ehrenbeirat der Zeitschrift »Chinese and Western Philosophy and Culture«, Beijing; ehemaliger Beirat der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland und Referent für deutsch-chinesische Wissenschaftsbeziehungen

Mitherausgeberin der Zeitschrift »System der Philosophie«

Organisation vieler wissenschaftlicher Symposien (1986, 1991, 1992, 1994, 1997, 2000, 2001, 2003, 2004, 2007)

Forschungsschwerpunkte:

Metaphysik, Naturphilosophie, Theorie des Geistes, Erkenntnistheorie, antike, kantische, idealistische und gegenwärtige Philosophie, Rationalitätstheorie, Zeittheorie, Interkulturelle Philosophie

Vortrags- und Vorlesungsreisen:

unzählige nach: Japan, Korea, Taiwan, VR China, Griechenland, Österreich, Norwegen, England, Polen, Serbien, Kroatien, Tschechoslowakei, Ukraine, Ungarn, Kolumbien, Peru, Argentinien, Brasilien, Kenia, England, Iran, USA usw.

Awards:

2001: Aufnahme in die Liste der »2000 Outstanding Intellectuals of the 21th Century« (International Biographical Center, Cambridge)

2001: »Woman of the Year 2001« durch ABI (American Biographical Institute and its Board of International Research)

2002: Ehrendoktorwürde der Philosophischen Fakultät der Universität Ioannina / Griechenland

Werke von oder mit Karen Gloy:


Umschlagfoto

Die Naturphilosophie im Deutschen Idealismus

Tagung der Reimers-Stiftung vom 27.-30.4.1993 in Bad Homburg v.d.H., geleitet von Steffen Dietzsch und Karen Gloy.

Herausgegeben von Paul Burger und Karen Gloy.
SuE II,33
1993
XIV, 399 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1580-5
Lieferbar
€ 98,–

reihe

Umschlagfoto

Probleme der Subjektivität in Geschichte und Gegenwart

Herausgegeben von Dietmar H. Heidemann.
problemata 146
2002
310 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2209-4
Lieferbar
€ 58,–

Umschlagfoto

Allgemeine Zeitschrift für Philosophie: Heft 15.3/1990

Herausgegeben von Josef Simon.
1990
102 S.
Broschur
Lieferbar
€ 5,–

Einzelausgaben

Umschlagfoto

Karen Gloy / Rainer Lambrecht: Bibliographie zu Hegels ›Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse‹

Primär- und Sekundärliteratur 1817–1994.

1995
123 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-1631-4
Lieferbar
€ 9,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018