Umschlagfoto

Philipp Melanchthon: Band T 4,1-2: Texte 859-1109 (1530)

2007
2 Bände
800 S., 17,2 x 24,9 cm.
Leinen
Deutsch
Latein
ISBN 978-3-7728-2021-2
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 596,–
Bearbeitet von Johanna Loehr.

Ein Höhepunkt der Reformationsgeschichte, der Augsburger Reichstag 1530, ist in Melanchthons Briefwechsel so sehr präsent, dass dieses Thema den gesamten vorliegenden Band füllt: Melanchthon stand als einflussreicher Berater im Zentrum des Geschehens. Dadurch entstanden außer den üblichen Schriftstücken auch Gutachten in Gemeinschaft mit anderen Verfassern, deren verschiedene Stufen in den amtlichen Akten verblieben sind und nun erhebliche paläographische und editorische Probleme aufwerfen. Große Beachtung fand schon immer der Briefwechsel mit Luther auf der Coburg, dessen zahlreiche Abschriften und Drucke erstmals vollständig erfasst und nach den Regeln methodischer Textkritik ediert werden.

Rezensionen

Manuela Kahle, Fast Review of Books in Renaissance Intellectual History

The critical edition of Melanchthon Briefwechsel volume Texte 4 is a fine, absolutely useful and indispensable work for every person dealing with Philip Melanchthon.

Manuela Kahle,
Fast Review of Books in Renaissance Intellectual History
Kestutis Daugirdas, Blätter für pfälzische Kirchengeschichte und religiöse Volksgeschichte

Es ist schon jetzt abzusehen, dass diese vorzügliche und benutzerfreundliche Edition des Briefwechsels zu einer unentbehrlichen Quelle für alle wird, die sich mit den theologischen, politischen und persönlichen Bezügen der Reformatoren in jenem schicksalhaften Jahr beschäftigen werden: Ihre ausgezeichnete editorische Qualität verspricht ihr einen bleibenden Platz in der Forschung ebenso wie in der Lehre.

Kestutis Daugirdas,
Blätter für pfälzische Kirchengeschichte und religiöse Volksgeschichte
Christoph Galle, Ebernburg-Hefte

»Insofern gelingt es den Verantwortlichen des Projekts zur Herausgabe der Melanchton-Korrespondenz, Textbände auf höchstem editorischen Niveau vorzulegen und im Verbund mit den modernsten Rechercheoptionen im Internet ein vorbildliches Arbeitsinstrument zu bieten.«

Christoph Galle,
Ebernburg-Hefte
Helmut Feld, Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte

Den Bänden T 4,1-2 kommt insofern eine besondere Bedeutung für die historische Forschung zu, als sie die Dokumente des Jahres 1530 enthalten, welches das Jahr des Augsburger Reichstags ist. Die Editionsarbeit unter der bewährten Ägide des Hauptherausgebers Heinz Scheible ist von gewohnt hoher Qualität.

Helmut Feld,
Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017