Umschlagfoto

Philipp Melanchthon: Band T 13: Texte 3421-3779 (1544)

2012
631 p., 18,0 x 25,4 cm.
Cloth-bound
German
Latin
ISBN 978-3-7728-2574-3
Available
Single price:
€ 298.–

Melanchthon followed the Diet of Speyer from Wittenberg. The Turks in Hungary and other trouble spots were causing a great deal of concern in Europe and overshadowed the everyday life of the Wittenberg professor. 369 letters and other documents show Melanchthon’s manifold fields of activity, and he did in fact complain about the burden of all his tasks. The newly inflamed dispute about the Lord’s Supper and tension with Luther made him think of leaving Wittenberg. In his private life, he was very distressed about his daughter Anna’s unhappy marriage. He was deeply worried when she and her family moved to far away Königsberg.

Reviews

Matthieu Arnold, Positions Luthériennes

»Cette édition remarquable [...] nous dévoile chaque année un peu plus la personnalité et l’ oeuvre de l’ ›autre Réformateur de Wittenberg‹ mais aussi, plus largement, les débats théologiques et les mentalités de son temps.«

Matthieu Arnold,
Positions Luthériennes
Christoph Galle, Ebernburg-Hefte

»Insofern gelingt es den Verantwortlichen des Projekts zur Herausgabe der Melanchton-Korrespondenz, Textbände auf höchstem editorischen Niveau vorzulegen und im Verbund mit den modernsten Rechercheoptionen im Internet ein vorbildliches Arbeitsinstrument zu bieten.«

Christoph Galle,
Ebernburg-Hefte
J. Boada, Actualidad Bibliográfica de filosofía y teología

»Mit Befriedigung haben wir den neuen Band von Melanchthons Briefwechsel erhalten, mit Befriedigung und Bewunderung zugleich […] Es bleibt uns nur, sehr aufrichtig den Herausgebern wie auch dem Verlag für diesen verdienstvollen Band zu danken, für die gewaltige geleistete Arbeit und die unstrittige wissenschaftliche Strenge.«

J. Boada,
Actualidad Bibliográfica de filosofía y teología
Rudolf Keller, Zeitschrift für bayerische Kirchengeschichte

»Historische Forschung zur Reformationsgeschichte unseres Gebietes kann auf die kritische Ausgabe der Briefe Melanchthons nicht verzichten.«

Rudolf Keller,
Zeitschrift für bayerische Kirchengeschichte

All volumes

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019