Umschlagfoto

Philipp Melanchthon: Band T 14: Texte 3780-4109 (1545)

2013
624 S., 17,2 x 24,9 cm.
Leinen
Deutsch
Latein
ISBN 978-3-7728-2575-0
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 298,–

Das beherrschende Thema des Jahres 1545 ist die Religionspolitik. Bereits im Januar weiß Melanchthon, dass Papst Paul III. für den April das schon seit Jahren angekündigte Konzil nach Trient berufen hat; doch der Beginn verzögert sich bis zum Dezember. Für den Reichstag in Worms verfasst Melanchthon mehrere Gutachten. Neben seinen universitären Pflichten wirkt er an etlichen Stellenbesetzungen und Ordinationen mit und setzt sich in etwa 50 Empfehlungen und Fürsprachen für den wissenschaftlichen Nachwuchs ein.

Rezensionen

Isabelle Deflers, Church History and Religious Culture

»Mit einer unermüdlichen Regelmäßigkeit liefert die Melanchthon-Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften seinen jährlichen Beitrag zur Briefedition des Wittenberger Reformators und stets freut man sich darüber, ein neues Kapitel sowohl aus dem Leben Melanchthons und seines Wittenberger Umfelds als auch der Reichspolitik in der Reformationszeit darin zu lesen.«

Isabelle Deflers,
Church History and Religious Culture
Christoph Galle, Ebernburg-Hefte

»Insofern gelingt es den Verantwortlichen des Projekts zur Herausgabe der Melanchton-Korrespondenz, Textbände auf höchstem editorischen Niveau vorzulegen und im Verbund mit den modernsten Rechercheoptionen im Internet ein vorbildliches Arbeitsinstrument zu bieten.«

Christoph Galle,
Ebernburg-Hefte

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017