Umschlagfoto

Bernard Bolzano: Band II,A,16,2: Erbauungsreden des Studienjahres 1808/1809. Zweiter Teil

2008
264 S., 18,1 x 25,4 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2308-4
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 268,–
Herausgegeben von Edgar Morscher und Kurt F. Strasser.

Als Inhaber der Lehrkanzel für katholische Religionslehre an der Universität Prag hatte Bolzano neben seinen Vorlesungen an allen Sonntagen während der Vorlesungszeiten auch ›Exhortationen‹ bzw. ›Erbauungsreden‹ zu halten. Der Besuch der Erbauungsreden war für sämtliche Hörer aller drei Jahrgänge der ›philosophischen Studien‹, die alle Studenten als Vorbereitung auf ihr Fachstudium (in Medizin, Rechtswissenschaften oder Theologie) zu absolvieren hatten, obligatorisch. Das erklärt den enormen Einfluss von Bolzanos Erbauungsreden auf das damalige Geistesleben in Böhmen. – Alle 582 derzeit nachweisbaren Erbauungsreden werden in chronologischer Reihenfolge beschrieben; die davon erhaltenen 414 Erbauungsreden werden nach der jeweils besten (d.h. die höchste Authentizität garantierenden) Vorlage textkritisch ediert. – Fragen der Religion und der Moral stehen in den Erbauungsreden im Vordergrund. Bolzano geht aber auch immer wieder auf praktische Fragen der Standes- und Berufsethik sowie auf staatsphilosophische und – zum Teil brisante – politische Themen ein. Bolzanos Erbauungsreden enthalten wertvolle Ergänzungen und Konkretisierungen zu vielen Lehren, die er in seinen theologischen und philosophischen Schriften systematisch behandelt hat.

Aufgrund der steigenden Beliebtheit der Erbauungsreden sind von den 51 Reden, die Bolzano im Studienjahr 1808/09 gehalten hat, bereits 41 in Abschriften und sieben in Mitschriften, großteils sogar mehrfach, überliefert; zwei davon liegen als Autographen vor. Nur drei Texte (Nr. 1, 2 und 4) sind verschollen und werden mittels autographischem Index dokumentiert. – Das Verhältnis zwischen homiletischen und allgemein erbaulichen Reden hat sich gegenüber den ersten vier Jahren umgekehrt (und bleibt so bis zum Ende von Bolzanos beruflicher Tätigkeit): Etwa ein Drittel der Reden ist nunmehr, vorwiegend an hohen kirchlichen Feiertagen, der Exegese gewidmet, zwei Drittel beschäftigen sich mit pädagogischen, weltanschaulichen und politischen Themen.

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018