Umschlagfoto

Bernard Bolzano: Band II,A,20,2: Erbauungsreden des Studienjahres 1812/1813. Zweiter Teil

2012
171 S., 17,4 x 25 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2316-9
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 268,–
Herausgegeben von Edgar Morscher und Kurt F. Strasser.

Als Inhaber der Lehrkanzel für katholische Religionslehre an der Universität Prag hatte Bolzano neben seinen Vorlesungen an allen Sonntagen während der Vorlesungszeiten auch ›Exhortationen‹ bzw. ›Erbauungsreden‹ zu halten. Der Besuch der Erbauungsreden war für sämtliche Hörer aller drei Jahrgänge der ›philosophischen Studien‹, die alle Studenten als Vorbereitung auf ihr Fachstudium (in Medizin, Rechtswissenschaften oder Theologie) zu absolvieren hatten, obligatorisch. Das erklärt den enormen Einfluss von Bolzanos Erbauungsreden auf das damalige Geistesleben in Böhmen. – Alle 582 derzeit nachweisbaren Erbauungsreden werden in chronologischer Reihenfolge beschrieben; die davon erhaltenen 414 Erbauungsreden werden nach der jeweils besten (d.h. die höchste Authentizität garantierenden) Vorlage textkritisch ediert. – Fragen der Religion und der Moral stehen in den Erbauungsreden im Vordergrund. Bolzano geht aber auch immer wieder auf praktische Fragen der Standes- und Berufsethik sowie auf staatsphilosophische und – zum Teil brisante – politische Themen ein. Bolzanos Erbauungsreden enthalten wertvolle Ergänzungen und Konkretisierungen zu vielen Lehren, die er in seinen theologischen und philosophischen Schriften systematisch behandelt hat.

Das Studienjahr 1812/1813 endet für Bernard Bolzano frühzeitig. Bolzanos geliebte Schwester Franziska liegt im Sterben; Leid und Nachtwachen verstärken sein latentes Lungenleiden. Die Ärzte erkennen die Gefahr für seine Gesundheit und raten ihm, nicht weiter zu unterrichten. Eine anhaltende Schwäche zwingt ihn, seine Lehrtätigkeit vom 23. Mai 1813 an für den Rest dieses Jahres und die nächsten beiden Studienjahre einzustellen; während dieser Zeit konnte Bolzano auch keine Erbauungsreden halten. Im Studienjahr 1812/1813 hält Bolzano 34 Reden, von denen vier verschollen sind. Von den restlichen 30 wird die Hälfte hier zum ersten Mal veröffentlicht; die meisten davon nach Abschriften, die unter der Leitung seines Schülers Michael Josef Fesl, Präses am Priesterseminar von Leitmeritz, organisiert worden sind. Bolzanos Schüler setzen sich nunmehr verstärkt für die Verbreitung seiner Erbauungsreden ein.

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018