Umschlagfoto

Allgemeine Zeitschrift für Philosophie: Artikulationsformen des Denkens

2015
208 S., 17 Abb., 15,5 x 23 cm.
Broschur
Deutsch
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 48,–

Doppelheft 40.2-3/2015.

Inhalt:

  • Vorwort
  • Günter Abel: Formen des Wissens im Wechselspiel
  • Katrin Wille: Forme(l)n ohne Inhalt? Formale Sprachen als Artikulationsformen des Denkens
  • Werner Stegmaier: Wenn Organisationen denken, wie zeigt sich, dass sie denken?
  • Inigo Bocken: Das Denken des Übens. Die Exerzitien des Ignatius von Loyola als Artikulationsform des Denkens
  • Michael Hampe: Nachdenken über die Welt. Erklären und Erzählen in der Kosmologie
  • Georg W. Bertram: Was heißt es, Musik als eigenständige Artikulationsform des Denkens zu begreifen? Ein musikphilosophischer Versuch im Anschluss an Heidegger
  • Rolf Elberfeld: Kann Architektur »Wahrheit« erschließen? Überlegungen im Anschluss an Heideggers Gedanken zum Bauwerk
  • Thomas Lange: Erscheinen – Verschwinden. Kann man mit Bildern Endlichkeit denken? Überlegungen zu Christian Boltanskis Arbeiten ›Menschlich‹ und ›Geist(er)‹
  • Wolfgang Chr. Schneider: Sprechen über das Wort hinaus. Das Denken der Philosophie und das Denken der Dichtung
  • Teruaki Takahashi: Zitate als Artikulationsformen des Denkens
  • Tilman Borsche: Orte des philosophischen Denkens

Rezensionen

Das Dosierte Leben

»Zum Schwerpunkt ›Artikuklationsformen des Denkens‹ löst diese Traditionszeitschrift die Ergebnisse einer gleichnamigen Tagung vom Februar 2015 an der Universität Hildesheim ein – und es entstand eine Ausgabe mit enormer Halbwertszeit, um nicht zu sagen, ein Klassiker der Fachzeitschriftenszene.«

Das Dosierte Leben

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018