Umschlagfoto

Kant im Spiegel der russischen Kantforschung heute

2008
FMDA II,20
208 S., 17 x 24 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2448-7
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 78,–

Die Philosophie Kants ist vielleicht in keinem anderen Land früher und intensiver rezipiert worden als gerade in Russland. Das beginnt noch zu Lebzeiten Kants. Dem entspricht es, dass die russische Kantforschung heute auf eine mehr als 120-jährige, nie mehr ganz abgerissene Geschichte zurückblickt, die hinter keinem anderen Land zurücksteht. Dem deutschen Kantleser ist das alles jedoch aus mancherlei Gründen in der Regel unbekannt. – Der Band ist die erste repräsentative Darstellung der russischen Kantforschung in Deutschland überhaupt. Er vereinigt zwölf Beiträge führender russischer Kantforscher aus drei Generationen. Thema sind dabei nicht nur die kritischen Hauptwerke Kants, sondern auch dessen kleinere Schriften. Alles in allem zeichnen sie aus einem neuen, oft überraschenden Blickwinkel ein facettenreiches Bild der Philosophie Kants.

Inhalt:

Rezensionen

Stefan Groß, Tabula Rasa

Der Sammelband ist nicht nur für Kantkenner, sondern auch für Nicht-Kantianer lesenswert und höchst informativ. [...] Zudem gibt die Aufsatzsammlung einen hervorragenden Einblick in die Vielfältigkeit kantischer Philosophie, da alle Facetten seines Denkes [...] vorgestellt und beachtet werden. Der Kauf lohnt sich – eine gute Investition.

Stefan Groß,
Tabula Rasa
J. Boada, Actualidad Bibliográfica

Una obra excelente para conocer la importancia que ha tenido y sigue teniendo la investigacíon de la obra de Kant en Rusia.

J. Boada,
Actualidad Bibliográfica
J. Boada, Actualidad Bibliográfica

Ein hervorragendes Werk, um die Bedeutung zu erkennen, die die russische Kantforschung gehabt hat und nach wie vor hat.

J. Boada,
Actualidad Bibliográfica
Riccardo Pozzo, Kant-Studien

Es geht wohl um ein Pionierunternehmen, dass zum ersten Mal eine repräsentative Vorstellung der russischen Kantforschung angeboten wird, ein ganzer Kosmos, der nicht nur dem deutschen Leser in der Regel verschlossen bleibt. [...] Dieser exzellente Sammelband gibt in der Tat ein lebhaftes Bild der russischen Kantforschung wieder und sollte als Maßstab für künftige gemeinsame bilaterale und internationale Projekte gelten.

Riccardo Pozzo,
Kant-Studien
Horst Röhling, ABDOS-Mitteilungen

[...] ein wirkungsvolle Bereicherung der internationalen Kantforschung [...] Allen Beteiligten gebührt ein großer Dank, nicht nur von Seiten der Philosophie, Slawistik, Kultur- und Ideengeschichte schließen sich an und sind bereichert.

Horst Röhling,
ABDOS-Mitteilungen

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017