Umschlagfoto

Naturphilosophie nach Schelling

2005
Schellingiana 17
XII, 836 S., 12,2 x 19,4 cm.
Broschur
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2255-1
Neuauflage in Vorbereitung

Naturphilosophie war nach und mit Schelling Teil einer umfassenden Diskussion um die Bewertung des Naturbildes, eine Bestimmung der Position der Wissenschaften und der Anthropologie. Der vorliegende Band ist als Handbuch konzipiert, in dem diese verschiedenen, zum Teil kontroversen Positionen zur Naturphilosophie umfassend dargestellt werden. Er erschließt als Autorenlexikon die relevanten Konzeptionen der Naturphilosophie und informiert über die Biographien und die Werke der deutschsprachigen Autoren bis 1860.

Inhalt:

Rezensionen

Hans Jörg Sandkühler, Süddeutsche Zeitung

Die Herausgeber haben auf über 800 Seiten die ungewöhnliche, aber angemessene Form eines Autorenlexikons gewählt. Es bietet ein Maximum an Information und kann als verständliche Einführung in einen wichtigen Abschnitt der Geschichte der Naturwissenschaften nach Schelling (bis 1860) gelesen werden.

Hans Jörg Sandkühler,
Süddeutsche Zeitung
Christian Danz, Theologische Literaturzeitung

Alles in allem haben die Herausgeber einen vorzüglichen Band vorgelegt, den man nur ungern wieder aus der Hand legt.

Christian Danz,
Theologische Literaturzeitung

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018