Bernd Roling

Geboren 1972 in Lingen im Emsland

1993–1998: Studium der Fächer Mittellateinische Philologie, Lateinische Philologie, Philosophie, Geschichte, Hebräische Philologie, Indologie an der WWU in Münster

1998: Erstes Staatsexamen in den Fächern Geschichte und Philosophie, mit der Arbeit ›Geschichte als Erziehung zur Weltverachtung. Die Historia Anglorum des Heinrich von Huntington‹, betreut von Prof. Dr. Nikolaus Staubach

1998–2000: Stipendiat im Graduiertenkolleg ›Schriftkultur und Gesellschaft im Mittelalter‹

2001–2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit

2002: Promotion in Mittel- und Neulateinischer Philologie mit der Arbeit ›Aristotelische Naturphilosophie und christliche Kabbalah im Werk des Paulus Ritius († 1541)‹, betreut von Prof. Dr. Christel Meier-Staubach

2007: Habilitation in Lateinischer Philologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit der Habilitationsschrift: ›Locutio angelica. Die Diskussion der Engelsprache als Antizipation einer Sprechakttheorie in Mittelalter und Früher Neuzeit‹

Wintersemester 2007/2008: Lehrstuhlvertretung im Fach Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit in Münster

Sommersemester 2008: Lehrstuhlvertretung im Fach Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Georg-August-Universität Göttingen

2008–2010: Mitarbeiter des Thomas-Institutes der Universität Köln, zugleich weiterhin Lehrender der Universität Münster

Sommersemester 2009: Erneut Lehrstuhlvertretung im Fach Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Georg-August-Universität Göttingen

Wintersemester 2009/10: Erneut Lehrstuhlvertretung im Fach Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit in Münster

Seit Wintersemester 2010/11: Professor für Lateinische Philologie – Schwerpunkt Lateinische Philologie des Mittelalters an der Freien Universität Berlin

Seit Sommersemester 2011: Auch Lehrbeauftragter der Humboldt-Universität.

Arbeitsschwerpunkte:

Lateinische Dichtung des 12. und 13. Jahrhunderts, Epik und Bukolik; Allegorie und Allegorese im Mittelalter; Sprachphilosophie des Mittelalters; Lateinkultur Skandinaviens; Engellehre, Dämonologie; Cabala christiana, Esoterische Philosophien und Strömungen der Frühen Neuzeit; Wissenschafts- und Universitätsgeschichte in Früher Neuzeit und Barock.

Aktuelle Forschungsvorhaben:

Automaten, Seelenwanderungen und Atome: Die Diskussion der Seele des Tiers an den europäischen Universitäten und ihre mittelalterlichen Grundlagen; Zoologia sacra: Die Verflechtung und Entwicklung von Naturwissenschaft und Bibelexegese zwischen Mittelalter und Neuzeit (Monographie); Die ältesten Ausgaben isländischer Sagas in Schweden – eine Untersuchung der nordischen Texte und ihrer lateinischen Übertragungen (gemeinsam mit Dr. Vera Johanterwage, Universität Frankfurt); Thomas Bartholin and the Rise of Modern Science (gemeinsam mit Dr. Jolanda Ventura, Universität Münster).

Publikationen (Auswahl):

Monographien:

Aristotelische Naturphilosophie und christliche Kabbalah im Werk des Paulus Ritius (Frühe Neuzeit 121), Tübingen 2007 (680 Seiten); Locutio angelica. Die Diskussion der Engelsprache als Antizipation einer Sprechakttheorie in Mittelalter und Früher Neuzeit (Studien und Texte zur Geistesgeschichte des Mittelalters 91) Leiden 2008 (Habilitationsschrift) (760 Seiten); Drachen und Sirenen: Die Aufarbeitung und Abwicklung der Mythologie an den europäischen Universitäten (Mittellateinische Texte und Studien 42), Leiden 2010 (830 Seiten).

Herausgeberschaft:

Bartholomaeus Anglicus, De proprietatibus rerum, Liber II (De proprietatibus angelorum), in: Ders., De proprietatibus rerum, Bd. 1, Introduction générale, Prohemium, et Libri I–IV, ed. Baudouin Van den Abeele u. a., Turnhout 2007, S. 83–133 (Einleitung S. 83–94).

Werke von oder mit Bernd Roling:


edition

UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto

Johann Valentin Andreae: Gesammelte Schriften

In Zusammenarbeit mit Fachgelehrten herausgegeben von Bernd Roling und Wilhelm Schmidt-Biggemann.
1994ff
Ca. 19 in 24 Bdn
Leinen
ISBN 978-3-7728-1426-6

Umschlagfoto

Hermeneutik, Methodenlehre, Exegese

Zur Theorie der Interpretation in der Frühen Neuzeit.

Herausgegeben von Günter Frank und Stephan Meier-Oeser.
MSB 11
2011
527 S.
Gebunden
ISBN 978-3-7728-2489-0
Lieferbar
€ 68,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3065-5
€ 68,–

Umschlagfoto

Cicero in der Frühen Neuzeit

Herausgegeben von Anne Eusterschulte und Günter Frank.
MSB 13
2017
400 S., 3 Abb.
Gebunden
ISBN 978-3-7728-2601-6
Lieferbar
€ 68,–

Umschlagfoto

Die Reformation und ihr Mittelalter

Herausgegeben von Günter Frank und Volker Leppin.
MSB 14
2015
VII, 478 S., 6 Abb. (5 farbig).
Gebunden
ISBN 978-3-7728-2690-0
Lieferbar
€ 68,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3085-3
€ 68,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018