Christian Heitzmann

Geb. am 21. März 1965 in Kappelrodeck

1986–1997: Studium der Klassischen Philologie, der Geschichte und der Lateinischen Philologie des Mittelalters in Freiburg i.Br.

1994: Stipendiat der Società per lo Studio del Medio Evo Latino an der Certosa di Galluzzo (Florenz)

1997: Promotion mit einer Studie über die ›Gesta Karoli Magni ad Carcassonam et Narbonam. Untersuchungen und Neuedition‹ (ersch. Florenz 1999)
Lehrtätigkeit am Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters der Universität Freiburg

1998–2001: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart (Katalogisierung der lateinischen Bibeldrucke, Katalogisierung der mittelalterlichen Handschriften aus Überlingen)

1999: Stipendiat am Warburg Institute (London)

2001–2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Herzog August Bibliothek (Katalogisierung der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften)

2002: stellv. Leiter der Abteilung Handschriften und Sondersammlungen der HAB

seit 2007: Leiter der Abteilung Handschriften und Sondersammlungen der HAB

Forschungsschwerpunkte:

Mittelalterliche Handschriftenkunde
Bibliotheksgeschichte
Überlieferungsgeschichte

Werke von oder mit Christian Heitzmann:


Umschlagfoto

Band 4,1-3: Lateinische Bibeldrucke.

2.049 Katalognummern. Teil 1: 1454–1564, Teil 2: 1565–1738, Teil 3: 1740–2001.

1440 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2207-0
Lieferbar
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018