Dietmar H. Heidemann

1988–1990: Studium der Philosophie, Geschichte und Politischen Wissenschaften an der Universität zu Köln

1990–1991: Studienjahr an der Universität Edinburgh

1994: Magister Artium in Köln

1997: Promotion; Dissertation: ›Kant und das Problem des metaphysischen Idealismus‹. (Doktorvater: Prof. Dr. Klaus Düsing)

1997–2005: zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 1999 wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Seminar der Universität zu Köln

2004 Habilitation: ›Skeptizismus-Begriffe‹

Seit 2004: Privatdozent am Philosophischen Seminar der Universität zu Köln.

Forschungsschwerpunkte:

Systematisch: Erkenntnistheorie, Subjektivitätstheorie, analytische Philosophie, Philosophie des Geistes, praktische, insbesondere politische Philosophie, Geschichte der Philosophie, Metaphysik. Historisch: Kant, Hegel, Deutscher Idealismus, antike Philosophie, Gegenwart.

Werke von oder mit Dietmar H. Heidemann:


reihe

Umschlagfoto

Probleme der Subjektivität in Geschichte und Gegenwart

Herausgegeben von Dietmar H. Heidemann.
problemata 146
2002
310 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2209-4
Lieferbar
€ 58,–

Umschlagfoto

Allgemeine Zeitschrift für Philosophie: Heft 28.2/2003

Herausgegeben von Tilman Borsche.
2003
98 S.
Broschur
Lieferbar
€ 21,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018