Johannes Cremerius

Geboren 1918 in Moers, verstorben 2002 in Freiburg im Breisgau

Studium der Psychologie und Philosophie, dann der Medizin in Gießen, Leipzig, Pavia (Italien) und Freiburg

Medizinisches Staatsexamen in Freiburg 1944

Ausbildung zum Nervenarzt, zum Arzt für Innere Medizin und zum Psychoanalytiker in Freiburg und München

1950 Studienaufenthalt in den USA, anschließend Aufbau einer psychosomatischen Beratungsstelle an der Medizinischen Poliklinik der Universität München (die zweite Einrichtung dieser Art in Deutschland nach Heidelberg)

Von 1960 bis 1963 weitere psychoanalytische Ausbildung in Zürich

1965 Habilitation: Zur Spontanprognose funktioneller Syndrome, 10jährige Katamnesen unbehandelter Fälle.

1968 wissenschaftlicher Rat und Professor an der Universität Gießen

1972 bis 1986 Ordinarius und Ärztlicher Direktor der Abteilung für Psychotherapie und Psychosomatische Medizin der Universität Freiburg.

Werke von oder mit Johannes Cremerius:


reihe

Umschlagfoto

Johannes Cremerius: Vom Handwerk des Psychoanalytikers: Das Werkzeug der psychoanalytischen Technik. Band 1

problemata 101
2008
211 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-1395-5
Lieferbar
€ 26,–

Umschlagfoto

Johannes Cremerius: Vom Handwerk des Psychoanalytikers: Das Werkzeug der psychoanalytischen Technik. Band 2

problemata 102
2008
237 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-1396-2
Lieferbar
€ 26,–

periodikum

Umschlagfoto

Jahrbuch der Psychoanalyse: Band 24

1989
266 S., 5 Abb.
Broschur
ISBN 978-3-7728-1212-5
Lieferbar
€ 36,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3124-9
€ 36,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018