Sascha Salatowsky

Jahrgang 1966

1986–2008: Beschäftigter im gehobenen Dienst der Berliner Verwaltung

1990–1998: Studium der Philosophie und Germanistik an der Freien Universität Berlin

2004: Promotion an der FU Berlin mit der Dissertation ›De Anima. Die Rezeption der aristotelischen Psychologie im 16. und 17. Jahrhundert‹

2009–2011: Durchführung des von der DFG finanzierten Forschungsprojekts ›Transformationen zwischen Renaissance und Aufklärung. Die Philosophie der Sozinianer

Seit 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt im DFG-Projekt ›Ausbau der Forschungsbibliothek Gotha zu einer Forschungs- und Studienstätte für die Kulturgeschichte des Protestantismus in der Frühen Neuzeit‹.

Forschungsschwerpunkte:

Geschichte der Philosophie in der Frühen Neuzeit; Aristotelismus; Sozinianismus; Verhältnis von Philosophie und Theologie in der Frühen Neuzeit; Wissensgeschichte; Geschichte der Metaphysik; Toleranzdebatten in der Frühen Neuzeit.

Werke von oder mit Sascha Salatowsky:


Umschlagfoto

Hermeneutik, Methodenlehre, Exegese

Zur Theorie der Interpretation in der Frühen Neuzeit.

Herausgegeben von Günter Frank und Stephan Meier-Oeser.
MSB 11
2011
527 S.
Gebunden
ISBN 978-3-7728-2489-0
Lieferbar
€ 68,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3065-5
€ 68,–

Umschlagfoto

Philosophie der Reformierten

Herausgegeben von Günter Frank und Herman J. Selderhuis.
MSB 12
2012
440 S.
Gebunden
ISBN 978-3-7728-2539-2
Lieferbar
€ 68,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3083-9
€ 68,–

reihe

Umschlagfoto

Ideengeschichte um 1600

Konstellationen zwischen Schulmetaphysik, Konfessionalisierung und hermetischer Spekulation.

problemata 158
2017
338 S., 4 Abb.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2713-6
Lieferbar
€ 68,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3201-7
€ 68,–

reihe

Umschlagfoto

Sascha Salatowsky: Die Philosophie der Sozinianer

Transformationen zwischen Renaissance-Aristotelismus und Frühaufklärung.

Quaestiones 18
2015
VIII, 519 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2675-7
Lieferbar
€ 148,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3078-5
€ 148,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019