Umschlagfoto

Valentin Weigel: Band 1: Zwei nützliche Traktate. Bericht zur ›Deutschen Theologie‹. Die vernünftige Kreatur

2012
LX, 132 S., 6 Abb., 17,6 x 24,3 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1840-0
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 386,–
Herausgegeben und eingeleitet von Horst Pfefferl.
Im Auftrag der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Die in dem Band enthaltenen Schriften sind parallel zu den lateinischen Texten des zweiten Bandes entstanden und bezeichnen den Beginn der literarischen Tätigkeit Weigels. Neben die dort vorhandene neuplatonische Rezeption tritt hier die Beschäftigung mit der mittelalterlichen deutschen Mystik, vornehmlich mit den Predigten Meister Eckharts und Johannes Taulers sowie dem anonym überlieferten, in zwei Auflagen von Martin Luther herausgegebenen Schriftchen ›Theologia deutsch‹. Die vorliegende Neubearbeitung der beiden Hauptschriften nimmt dankbar die Ergebnisse auf, die ihre Edition in Lieferung 3 der ›Sämtlichen Schriften‹ Valentin Weigels erbracht hat.

Rezensionen

Andrew Weeks, Renaissance Quarterly

»Pfefferl’s edition is a model for editorial work of this kind. It is also an inspiration for all who believe in the philological foundation of literary studies and intellectual history. [...] The achievement of Pfefferl’s edition with its ample documentation of sources is to show that the Enlightenment’s rebellion against tradtitions and institutions was anticipated not by a sleepwalking ecstatic but by a thinker of clarity and deliberation in the case of Weigel.«

Andrew Weeks,
Renaissance Quarterly
Martin Disselkamp, Germanistik

»Wie auch in den bisher erschienenen Bänden weiß sich der Benutzer auf editorisch erstklassig gesichertem Boden: Die Texte sind mit Kommentaren und Registern erschlossen, alle editorischen Entscheidungen bleiben überprüfbar.«

Martin Disselkamp,
Germanistik
Martin Zemla, Acta Comeniana

»Zusammenfassend sei gesagt, dass Band 1 der Neuen Weigel-Edition eine außerordentlich gute Gelegenheit bietet, die Gedanken des Zschopauer Pfarrers in ihrem Formierungsprozess zu beobachten. Dank der exemplarischen Ausgabe von Horst Pfefferl wird auch deutlich, in welchen Punkten sich Weigel der Gedanken seiner Vorgänger bediente und inwiefern er an die alte Tradition der ›Deutschen Mystik‹ anknüpfte, wobei er sie von Anfang an durch andere Elemente bereicherte.«

Martin Zemla,
Acta Comeniana

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019