Rolf W. Puster: Britische Gassendi-Rezeption am Beispiel John Lockes

Umschlagfoto
Quaestiones 3
Deutsch
1991
168 S., 17,8 x 24,5 cm.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1362-7
Lieferbar
Einzelpreis (UVP):
€ 19,80

Gegenstand der Untersuchung ist die britische Gassendi-Rezeption im allgemeinen und die John Lockes im besonderen. Die – verglichen mit dem Kontinent – um rund 180 Jahre verspätete Aufnahme atomistischer Theorien in England zeigt, welche prominente Rolle der Gassendismus darin spielte. Als ein markanter philosophischer Berührungspunkt zwischen Gassendi und Locke erweist sich das sogenannte Theorem des invertierten Spektrums. In einer detaillierten Analyse der Wahrheitsbegriffe beider Autoren treten unerwartete Gemeinsamkeiten zutage.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2021