Umschlagfoto

Francisco Suárez: De pace. De bello. Über den Frieden. Über den Krieg.

2013
PPR I,2
LXIV, 267 S., 1 Abb., 17,3 x 24,4 cm.
Leinen
Deutsch
Latein
ISBN 978-3-7728-2505-7
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 176,–

Als eBook bei:

€ 176,–
eISBN 978-3-7728-3038-9
Bearbeitet, herausgegeben und eingeleitet von Markus Kremer.
Ins Deutsche übersetzt von Markus Kremer und Josef de Vries.

Die Ausgabe bietet Quellentexte des spanischen Theologen und Rechtsphilosophen Francisco Suárez (1548–1617), die in den weiteren Kontext der sogenannten »Lehre vom gerechten Krieg« (»bellum iustum«) einzuordnen sind. Die Ausführungen über den Frieden (›De pace‹) präsentieren sich als pastoralpsychologisch gefärbte Überlegungen zur Tugendhaltung der Friedfertigkeit und deren soteriologischer Bedeutung. ›De iustitia dei‹ bietet ein theologisches Konzept der Gerechtigkeit, dessen rechtsphilosophische Linien in ›De bello‹ im Hinblick auf konkrete Probleme des Völkerrechts und der politischen Gerechtigkeit ausgeführt werden. Die Gerechtigkeit wird hier als Maßstab fallbezogener politischer Entscheidungen betrachtet, der Krieg selbst als ein rechtlich und moralisch streng normiertes Mittel der iustitia vindicativa. ›De homicidio‹ widmet sich der Frage des individuellen moralischen Handelns im Krieg.

Rezensionen

Claus A. Andersen, Philosophisches Jahrbuch

»Dass S. aber überhaupt auf die Problematik der Waffenlieferung eingeht und dabei das Verhältnis von Ethik und Wirtschaftsinteressen zumindest andeutungsweise anspricht, macht seine Texte relevant auch für Diskussionen dieses in unseren Tagen hochaktuellen Aspekts der Friedens-, oder wollen wir sagen: Wirtschaftsethik.«

Claus A. Andersen,
Philosophisches Jahrbuch
Elmar Krüger, forum historiae iuris

»Insgesamt kann die Ausgabe wegen ihrer soliden Textkritik, der philologischen Präzision und den konzisen Hintergrundinformationen zu Autor und Werk unbedingt zur Lektüre und weiteren vertieften Erschließung von Suárez Denken empfohlen werden.«

Elmar Krüger,
forum historiae iuris
Tilman Repgen, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für europäische Rechtsgeschichte

»Die gelungene Zusammenstellung von Texten zu Krieg und Frieden aus dem Werk von Suárez bietet einen neuen Blick auf den Zusammenhang von Völkerrecht und theologisch fundierter Friedensethik im 17. Jh.«

Tilman Repgen,
Zeitschrift der Savigny-Stiftung für europäische Rechtsgeschichte
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018