Umschlagfoto

Erich Heintel: Band 7: Zur Geschichte der Philosophie I

2000
401 S., 17,3 x 21,5 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1894-3
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 65,–

Nach einer ausführlichen Einleitung in die Thematik beschäftigt sich Erich Heintel besonders mit der Geschichte der Philosophie in Österreich, die er an der Universität Wien mehr als fünf Jahrzehnte lang gelehrt hat. Es galt dabei vornehmlich Lücken in der Geschichtsschreibung zu schließen und vernachlässigte Positionen in ihrer Bedeutung zu würdigen.

Inhalt:

  • Vorrede

Zur Geschichte der Philosophie in Österreich

  • Die Philosophie in Österreich nach dem Ende des 2. Weltkriegs
  • Rezension: Existenzialismus in Österreich
  • Rezension: Adolf Meyer-Abich: Naturphilosophie auf neuen Wegen
  • Neubegründung der Philosophischen Gesellschaft Wien am 6.12.1954
  • Salzburg stand im Zeichen Hegels. Bericht über den 5. Internationalen Hegel-Kongreß in Salzburg 1964
  • Zur Einführung in das »Wiener Jahrbuch für Philosophie«
  • Denken ohne Gewicht? Zum XIV. Internationalen Kongreß der Philosophie in Wien (2. - 9.9.1968)
  • Philosophische Strömungen des 20. Jahrhunderts in Österreich
  • Über die Freundschaft. Beitrag zum Jubiläum 50 Jahre Rotary Club Wien 1925 - 1975
  • Österreichische Philosophie der Zwischenkriegszeit
  • Österreichische Philosophie 1945 - 1985
  • Transzendentalphilosophie und Dialektik
  • »Ostzwettl«
  • Das Zisterzienserstift Zwettl als europäische Tagungsstätte
  • Zum Begriff der »Leistung« im Gesamtraum der Humanität
  • Rezension: Hanna Domandl: Kulturgeschichte Österreichs. Von den Anfängen bis 1938

Österreichischen Persönlichkeiten gewidmete Abhandlungen

Anhang:

Erich Heintel - Selbstdarstellung

  • Quellennachweise zu Band 7
  • Register

Rezensionen

F. Romig, Zeitschrift für Ganzheitsforschung

Die Bände sind hervorragend ausgestattet, in Leinen gebunden, ihre Register lassen kaum Wünsche offen.

F. Romig,
Zeitschrift für Ganzheitsforschung
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018