Johann Gottlieb Fichte: Band II,2: Nachgelassene Schriften 1791–1793

Gesamtausgabe der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Herausgegeben von Hans Jacob und Reinhard Lauth.
Unter Mitwirkung von Hans Gliwitzky und Manfred Zahn.
Umschlagfoto
1967
VIII, 367 S., 2 Abb., 22,3 x 27,1 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-0145-7
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 296,–
ebook-icon
eISBN 978-3-7728-3250-5
€ 296,–

Der Band enthält die erste handschriftliche Fassung des ›Versuchs einer Critic aller Offenbarung‹, ›Religionsphilosophische Reflexionen‹ und weitere Predigten Fichtes. Darauf folgen die für die Interpersonal- und Gesellschaftstheorie entscheidenden Aufsätze der ›Entwürfe zur Zurückforderung der Denkfreiheit‹, die inhaltlich weit über die Flugschrift hinausgehen. Die Entwürfe zur Gebhard- und Aenesidemus-Rezension geben Einblick in die Genese der ›Wissenschaftslehre‹.

Inhalt:

  • Religionsphilosophische Reflexionen. Hiervon ist nicht die Frage
  • Vorbereitung auf die Kantische Visite
  • Versuch einer Critik aller Offenbarung
  • Excerpte aus Freimüthigen Betrachtungen, u. ehrerbietigen Vorstellungen über die neuen Pßsch. Anordnungen in geistl. Sachen zu einer projectirten Widerlegung derselben
  • Am zweiten Osterfeiertage, d. 9. Aprill 1792
  • Ueber die Wahrheitsliebe. Predigt
  • Nöthige Aufklärungen über gewiße Dinge. – um mögliche Misverständniße zu heben
  • Tagebuch Krockow
  • Entwürfe zur Zurückforderung der Denkfreiheit
  • Entwürfe zur Recension Gebhard
  • Entwürfe zur Recension des Aenesidemus
  • Bruchstück einer Predigt
  • Bei Lesung der K. Kr. d. r. Vft
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019