Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Band I,15: Aphorismen über die Naturphilosophie und weitere Texte aus Band eins und zwei der ›Jahrbücher der Medicin als Wissenschaft‹. Kleinere Schriften (1805–1807)

Edited by Ives Radrizzani.
Umschlagfoto

Contents:

  • Ankündigung der ›Jahrbücher der Medicin als Wissenschaft‹
  • Vorrede
  • Aphorismen zur Einleitung in die Naturphilosophie
  • Vorläufige Bezeichnung des Standpunktes der Medicin
  • Aphorismen über die Naturphilosophie
  • Auszug mit Anmerkungen von ›Cogitata nonnulla de Idea Vitae‹
  • Kritische Fragmente.

This volume contains all of Schelling’s contributions to the ›Jahrbüchern der Medicin‹ (Yearbooks of Medicine)(1805–1808), which he established along with the physician Adalbert Friedrich Markus. In this journal, which in many ways could be seen as the continuation of the ›Zeitschrift für spekulative Physik‹ (Journal for Speculative Physics) Schelling resolved to apply natural philsophy to the field of medicine. His goal was to initiate a scholarly treatment of medicine, based on natural philosophy, and to protect this from the competing theory of Brownianism.

Reviews

Stephan Grätzel, Internationale Zeitschrift für Philosophie und Psychosomatik

»Ein weiterer Höhepunkt der durchweg glänzenden historisch-kritischen Edition der Werke Schellings im frommann-holzboog Verlag ist der im Mai 2019 erschienene Band 15. [...] Schellings philosophisches Anliegen, die Naturphilosophie transzendentalphilosophisch auszuarbeiten, wird hier zu einem weiteren und später nicht wieder erreichten Gipfel geführt. [...] Die vorliegende Ausgabe dokumentiert und kommentiert dieses Anliegen mit seinen Verbindungen zu früheren Texten Schellings. Sie ist von daher eine wissenschaftliche Ausgabe, die aber auch für alle Interessenten der Philosophie und Kulturgeschichte dieser Zeit aufschlussreich ist. [...] Den Herausgebern sei für diese Ausgabe ein Dank ausgesprochen, aber auch dem Verlag, der in schweren Zeiten des Buchmarktes unbeirrt sein Konzept hochwertiger Editionen weiterverfolgt. «

Stephan Grätzel,
Internationale Zeitschrift für Philosophie und Psychosomatik

All volumes

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2020