Umschlagfoto – nicht vorhanden

Shaftesbury (Anthony Ashley Cooper): Band III,2: Correspondence. Letters 101–191 (2 April 1700–22 August 1701)

Ca. 336 S., 17,2 x 24,4 cm.
Leinen
Englisch
ISBN 978-3-7728-0770-1
Dezember 2018
Einzelpreis:
ca. € 329,–
ca. € 296,–
Herausgegeben und kommentiert von Christine Jackson-Holzberg, Patrick Müller und Friedrich A. Uehlein.
Unter Mitwirkung von Wolfram Benda.

Die neunzig hier erläuterten und aus handschriftlichen Quellen inhaltlich ergänzten Briefe führen durch einen Zeitraum von sechzehn Monaten, der erneut sowohl von Shaftesburys sorgsam bedachtem Erfüllen privater und öffentlicher Pflichten geprägt ist als auch von seinem leidenschaftlichen Engagement für die Prinzipien, die sein politisches Denken bestimmten. Der wachsamen, verantwortungsbewussten Aufsicht über die Verwaltung der im November 1699 geerbten Ländereien auf der einen Seite entspricht auf der anderen sein scharfsinniges Beobachten politischer Entwicklungen: Im ländlichen Stammgebiet der Shaftesburys gilt es bei der Parlamentswahl im Januar 1701 den traditionellen Einfluss zu nutzen, während es auf nationaler und internationaler Ebene u.a. um die Sicherung der protestantischen Thronfolge in England und des Gleichgewichts der Kräfte innerhalb Europas geht. Der Einsatz des Earls manifestiert sich z.B. im lebhaften Austausch mit einem Netzwerk ideologisch gleichgesinnter Freunde in Holland, und, besonders interessant, in der Unterstützung John Tolands und seiner politischen Schriften.

Rezensionen

Lori Branch, Eighteenth-Century-Studies

»This is sure to be the authoritative edition for decades to come, one that opens the field for new work on texts that are by turns passionate, hauntingly beautiful, and alienating in their austerty.«

Lori Branch,
Eighteenth-Century-Studies
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018