Umschlagfoto

Heinrich Dörrie: Der hellenistische Rahmen des kaiserzeitlichen Platonismus

1990
Der Platonismus in der Antike 2
XVI, 531 S.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1154-8
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 398,–

Bausteine 36-72: Text, Übersetzung, Kommentar.

Aus dem Nachlass herausgegeben und bearbeitet von Matthias Baltes.
Unter Mitarbeit von Annemarie Dörrie und Friedhelm Mann.

Der zweite Band geht der Frage nach, welches Interesse Platon und seine Lehren in der Zeit des Hellenismus außerhalb der Akademie fanden. Die kommentierten Zeugnisse berichten über Kritik und Lob, Ablehnung und Anerkennung Platons, die ersten Bemühungen antiker Grammatiker um das Corpus Platonicum sowie die Bestrebungen, in Platon (wie in Pythagoras) einen Verkünder östlicher Weisheit zu sehen.

Rezensionen

Christoph Markschies, Zeitschrift für Kirchengeschichte

Ein wirkliches Jahrhundertwerk deutscher altertumswissenschaftlicher Forschung.

Christoph Markschies,
Zeitschrift für Kirchengeschichte
Michael Erler, Anzeigen für Altertumswissenschaft

Die Darlegungen der Kommentare sind klar und helfen, einen Weg durch die oftmals komplizierte Thematik zu finden. Auf diese Weise ist ein Band entstanden, der dem Leser reiche Belehrung bietet und dazu anregt, auf dem Gebiet der Platonismusforschung selbst weiterzuforschen.

Michael Erler,
Anzeigen für Altertumswissenschaft
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018