Umschlagfoto – nicht vorhanden

Heinrich Dörrie / Matthias Baltes / Christian Pietsch: Die philosophische Lehre des Platonismus [4]

Der Platonismus in der Antike 7,2
Ca. 17 x 24 cm.
Leinen
Deutsch
Latein
Altgriechisch
ISBN 978-3-7728-2380-0
In Vorbereitung

Schlagwörter

Teilband 2: Theologia Platonica. Bausteine 206-230: Text, Übersetzung, Kommentar.

Der siebte Band befasst sich mit der platonischen Theologie. Sie bildet Ziel, Zentrum und gleichsam den Schlussstein des theozentrisch strukturierten platonischen Philosophierens. In systematischer Abfolge werden folgende Themen behandelt: im ersten Halbband Doxographisches zu Platons Theologie (182-183), die Auseinandersetzung der Platoniker mit anderen Theologien (184-187), Definitionen der Gottheit durch Platoniker (188), das Problem, Gott zu erkennen und von ihm zu sprechen (189-192), Eigenschaften der Götter (193-194), Arten bzw. Klassen der Götter (195-199), der höchste Gott (200-204), Ort und Wirken der Götter (205-206). – Der zweite Halbband schließt an die Götterlehre mit der nach »unten« vermittelnden Stufenleiter der Zwischenwesen (Dämonen, Nymphen, Engel, Heroen) an (207-213). Er endet mit der Ebene der Seelen (214-230), die in ihren unterschiedlichen Formen sowie nach den Wirkungen des Göttlichen in ihren und ihren Mitteln der Annäherung an das Göttliche beleuchtet werden.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018