Friedrich Heinrich Jacobi: Band 1: Briefwechsel 1762–1775

Nr. 1-380. Subsidised by the Bavarian Academy of Sciences.

Subsidised by the Bavarian Academy of Science
Umschlagfoto
1981
XXVI, 323 p., 17,6 x 24,5 cm.
Cloth-bound
German
ISBN 978-3-7728-0797-8
Available

Containing the letters of Georges-Louis Le Sages and above all the ones written to the Amsterdam bookseller Marc Michel Rey, a countryman and confidant of J.J. Rousseau, a large part of the first volume leads the reader into the French-speaking world and into the intellectual and political disputes of the pre-revolutionary era. Gleim‘s letters and in particular the correspondence with Wieland, which started in 1770/71, and with Sophie von La Roche enable an understanding of literary events in Germany. The friendship with Goethe, which began in the summer of 1774, is the decisive element in the last parts of the volume.

Reviews

Cornelia Ilbrig, IASLonline

»Die Relevanz der Edition von Friedrich Heinrich Jacobis Briefwechsel insgesamt kann gar nicht überschätzt werden. Wegen Jacobis herausragender Bedeutung in der deutschen Kultur- und Geistesgeschichte im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts erweist sich die Ausgabe seiner weitverzweigten und thematisch weitgespannten Korrespondenz als unverzichtbare Quelle für die Erforschung dieser Zeit. Die Briefe im vorliegenden Band sind darüber hinaus zum Großteil Dokumente einer epochalen Umbruchphase – sowohl in historischer, als auch in philosophie- und wissenschaftsgeschichtlicher Hinsicht – und stellen deshalb umso mehr eine Bereicherung für das Wissen über diesen prägenden Zeitraum dar.«

Cornelia Ilbrig,
IASLonline
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2020