Friedrich Heinrich Jacobi: Band 6: Briefwechsel Januar bis November 1787

Nr. 1609-1902. Gefördert von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Herausgegeben von Walter Jaeschke.
Kommentar von Jürgen Weyenschops.
Umschlagfoto
Deutsch
Ca. 592 S., 17 x 24 cm.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2493-7
März 2023

Das Hauptaugenmerk der Kommentierung ist darauf gerichtet, die Gesprächslinien, die Jacobis Korrespondenzen durchziehen, in ihren Querverbindungen durchsichtig zu machen. Daraus entsteht, weitgehend mosaikhaft, das Bild eines weit gefächerten Gesprächsnetzes, das Jacobi zur Sammlung von Nachrichten, Argumenten, Konzepten und Ideen dient, um sie für die eigene philosophische Argumentation fruchtbar zu machen. Im Zentrum seines Briefwechsels (I,6) u. a. mit Hamann, Lavater, Kleuker oder der Fürstin von Gallitzin stehen seine philosophischen Arbeiten, allen voran der ›David Hume‹ und die Vorbereitungen zur Neuauflage seines Spinozabuches.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2022