Friedrich Heinrich Jacobi: Band 6: Briefwechsel Januar bis November 1787

Nr. 1609-1902. Subsidised by the Bavarian Academy of Sciences.

Umschlagfoto
Ca. 552 p., 17 x 24 cm.
Cloth-bound
German
ISBN 978-3-7728-2493-7
In preparation

The main focus of the annotations is on making the connections between those lines of conversation which can be found throughout Jacobi’s correspondence transparent. The result of this is an image, largely a mosaic, of a wide-ranging conversation network which Jacobi used to collect news, arguments, concepts and ideas in order to apply these to his own philosophical arguments. His correspondence with Hamann, Lavater, Kleuker or Princess von Gallitzin, among others, focused on his philosophical works, primarily ›David Hume‹ and the preparations for the new edition of his book on Spinoza.

Reviews

Cornelia Ilbrig, IASLonline

»Die Relevanz der Edition von Friedrich Heinrich Jacobis Briefwechsel insgesamt kann gar nicht überschätzt werden. Wegen Jacobis herausragender Bedeutung in der deutschen Kultur- und Geistesgeschichte im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts erweist sich die Ausgabe seiner weitverzweigten und thematisch weitgespannten Korrespondenz als unverzichtbare Quelle für die Erforschung dieser Zeit. Die Briefe im vorliegenden Band sind darüber hinaus zum Großteil Dokumente einer epochalen Umbruchphase – sowohl in historischer, als auch in philosophie- und wissenschaftsgeschichtlicher Hinsicht – und stellen deshalb umso mehr eine Bereicherung für das Wissen über diesen prägenden Zeitraum dar.«

Cornelia Ilbrig,
IASLonline
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2020