Umschlagfoto

Der Aufbruch in den Kantianismus

1995
FMDA II,6
XVI, 272 S., 102 Abb., 17,8 x 24,5 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1533-1
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 72,–

Der Frühkantianismus an der Universität Jena 1785–1800 und seine Vorgeschichte.

Die erste Rezeption Kants unmittelbar nach Erscheinen der ›Kritik der reinen Vernunft‹ zählt zu den folgenreichsten und spannendsten Etappen der neueren Philosophiegeschichte. Erstaunlicherweise ist sie noch immer weithin unerforscht. Dieser Band geht auf eine Frühkantianismus-Ausstellung der Universität Jena (1993) zurück. Er hilft, das Quellenmaterial leichter zu erschließen. Kapitel über Ch. G. Schütz, C. Ch. E. Schmid, die ›Allgemeine Literatur-Zeitung‹, Reinhold, Schiller, Hufeland u.a. geben neue Einblicke in diese frühe Etappe der Kantrezeption. Rund 100 Abbildungen präsentieren teilweise völlig unbekanntes Quellenmaterial von hohem Wert.

Rezensionen

Andreas Schwaiberer, prima philosophia

Der vorliegende Band liefert unverzichtbare Daten und geradezu spannend zu lesende Einblicke in die personellen Verflechtungen in Jena.

Andreas Schwaiberer,
prima philosophia

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018