Umschlagfoto

Spinoza im Deutschland des achtzehnten Jahrhunderts

2002
SuE II,44
593 S., 15,6 x 20,9 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2027-4
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 98,–

Zur Erinnerung an Hans-Christian Lucas.

Die Beiträge dieses Bandes verdeutlichen die Rolle Spinozas als Denkfigur, als Anreger und als Anstoß – bis hin zum Feindbild – in der deutschen Geistesgeschichte des 18. Jahrhunderts, indem sie die divergenten Aspekte seiner Rezeptions- und Wirkungsgeschichte ergründen.

Inhalt:

Frühe Kritik und Rezeption:

Aspekte des ›Spinozastreites‹:

  • Johannes von Lüpke: Auf der Suche nach besseren Begriffen von Gott und Mensch – Überlegungen zum Zusammentreffen von lutherischer Theologie und spinozanischer Philosophie bei Lessing
  • Gideon Stiening: »Werden Sie lieber ganz sein Freund« – Zur Bedeutung von Lessings Spinoza-Rezeption
  • Eva J. Engel: Von »Relativ?« zu: Relativ falsch – Jacobis Eingeständnis
  • Günther Baum: Friedrich Heinrich Jacobi und die Philosophie Spinozas
  • Ursula Goldenbaum: Mendelssohns schwierige Beziehung zu Spinoza
  • Oswald Bayer: Spinoza im Gespräch zwischen Hamann und Jacobi

Neue Anfänge mit und gegen Spinoza:

  • Heinrich Clairmont: »Die Leute wollen keinen Gott, als in ihrer Uniform, ein menschliches Fabeltier« – Herders anthropologisch fundierte Gnoseologie und seine Spinozadeutung in Gott
  • Eva Schürmann: »Ein System der Freiheit und der Freude« – Herder auf den Spuren von Spinoza. Die beiden Auflagen der Schrift Gott in ihrem Verhältnis zur Ethica
  • Wolfgang Bonsiepen: Salomon Maimons Einsicht in die Unausführbarkeit seines Versuchs einer Vereinigung von Kantischer Philosophie und Spinozismus
  • Hans-Jürgen Gawoll: Karl Heinrich Heydenreich: Spinozismus als Metaphysik und Vernunftglaube
  • Peter Rohs: Die Gegenüberstellung von Kritizismus und Spinozismus in der frühen Philosophie Fichtes

IV. Spinoza im Umkreis der Ansätze zum deutschen Idealismus:

Anhang:

  • Bibliographie der Schriften von Hans-Christian Lucas
  • Literaturverzeichnis und Personenregister

Rezensionen

Peter Schröder, German History

The scope of this study, its thorough knowledge of the intellectual debates and awareness of methodological and conceptual challenges are certainly impressive.

Peter Schröder,
German History

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019