Jahrbuch der Psychoanalyse: Band 81: Im Umbruch: Sexualität, Identität, Familie

Umschlagfoto
Deutsch
2020
241 S., 14,7 x 20,8 cm.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2081-6
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 58,–
Vorzugspreis für Mitglieder der IPV und deren Zweige, der DPG und DGPT:
€ 48,–
Vorzugspreis für Studierende und AusbildungskandidatInnen (gegen Vorlage einer Bescheinigung):
€ 29,–
eISBN 9783772831812
€ 58,–
  • Wolfgang Hegener: Die (Un-)Ordnung der Geschlechter im Zeitalter ihrer technologischen Reproduzierbarkeit

  • Christine Anzieu-Premmereur: Kinder der Reproduktionsmedizin und ihre Eltern

  • Marganit Ofer: Multifokal – Neue Familienstrukturen im Lichte psychoanalytischer Theorie

  • Alessandra Lemma: Trans-itorische Identitäten – Einige psychoanalytische Überlegungen zu Transgender-Identitäten

  • Lisa Schmuckli und Patrick Gross: Ein Geschlecht – Widersprüchliche Geschlechterfindung

  • Sabine Warneke: Der transsexuelle Wunsch, in sich herzustellen, was einem genommen wurde

Freud als Briefschreiber:

  • Ludger M. Hermanns / Peter J. Loewenberg: »Wer von der Wissenschaft gemütliche Befriedigung fordert oder erwartet, der muß sich enttäuscht fühlen«. Ein Brief Freuds an den Schriftsteller Oscar A. H. Schmitz aus dem Jahre 1921

Wolfgang-Loch-Vorlesung:

  • Aleida Assmann: Räumliche und zeitliche Bilder des Erinnerns und Vergessens

  • Udo Hock: Das Vergessen und seine Beziehung zum Unbewussten

Nachruf:

Rezensionen

Jahrbuch Sexuologie, Maximilian Römer

»Mit den fünf Beiträgen leistet das Jahrbuch der Psychoanalyse meines Erachtens einen wichtigen und erhellenden Beitrag zu den aktuellen Umbrüchen und Debatten.«

Jahrbuch Sexuologie,
Maximilian Römer

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2022