Umschlagfoto

Herder und die Klassische Deutsche Philosophie

2016
problemata 157
377 p., 1 ill., 14,8 x 20,5 cm.
Softcover
German
English
ISBN 978-3-7728-2712-9
Available
Single price:
€ 68.–
ebook-icon
eISBN 978-3-7728-3200-0
€ 68.–

Johann Gottfried Herder (1744–1803) is generally regarded as being the author of the literary »Sturm und Drang« period and accordingly the late Enlightenment in philosophy and theology. However, the fact that he had a significant influence on many areas of classical German philosophy has often been neglected. This volume studies the not only critical but also affirmative reception of Kant, Schelling, Schlegel, Humboldt or Hegel in their relationship to Herder in the fields of the philosophy of history, metaphysics, ethics and politics as well as aesthetics and anthropology.

Content:

1. Geschichtsphilosophie und Politik:

  • Günter Zöller: »[D]er Name Confucius ist mir ein großer Name«
  • Ludger Roth: »Es gibt keinen so interessanten Gegenstand, als die Philosophie der Geschichte.«
  • Violetta Stolz: Eine weitere »gräuliche Posaune« Reinholds
  • Andreas Arndt: Zwischen Vernunft und Natur
  • Gideon Stiening: »Der Naturstand des Menschen ist der Stand der Gesellschaft«

Metaphysik:

Anthropologie und Ethik:

Reviews

Till Kinzel, Informationsmittel für Bibliotheken

»Es steht außer Zweifel, daß mit diesem Band ein gediegener Beitrag zur philosophischen Erschließung Herders vorgelegt wurde, der für ein Bild des ›ganzen‹ Herder unverzichtbar sein dürfte. Nicht nur Philosophen, sondern auch Germanisten und Theologen werden daher von der Lektüre profitieren; einschlägige Bibliotheken sollten den Sammelband anschaffen.«

Till Kinzel,
Informationsmittel für Bibliotheken

All volumes

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019