Lore Hühn

Studium der Philosophie, Germanistik und Politologie in Marburg und an der Freien Universität Berlin

1986–1992: Lehrbeauftragte und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin

WS 1992/93: Abschluss der Dissertation (Fichte und Schelling oder: Über die Grenze menschlichen Wissens)

1993–1999: Wissenschaftliche Assistentin an der FU

WS 2002/03: Habilitation am FB Philosophie und Geisteswissenschaften (schriftliche Habilitationsleistung: Der Übergang. Zu einem Strukturproblem der Philosophie Schopenhauers und Kierkegaards im Ausgang vom Deutschen Idealismus)

Ab 2003: Lehrtätigkeit an der HU Berlin und an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg

Seit WS 2003/04: Professorin für Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2005: Gründungsmitglied und Mitglied des Direktoriums des interdisziplinären Ethik-Zentrums Freiburg; Vorstandsmitglied der Schopenhauer-Gesellschaft

Seit 2007: Präsidentin der Internationalen Schelling-Gesellschaft

Seit 2008: Kommissionsmitglied der Forschungsstelle ›Nietzsche-Kommentar‹ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Seit 2009: Mitglied der Kommission zur Herausgabe der Schriften von Schelling in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Seit 2010 Beauftragte für das ethisch-philosophische Grundlagenstudium des Interdisziplinären Ethik-Zentrums Freiburg

Seit 2016 Mitglied des Beirates der ›Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie‹

Vorstandsmitglied der Schopenhauer-Gesellschaft

Forschungsgebiete:

Ethik, Anthropologie, philosophische Ästhetik, Philosophie der Neuzeit mit dem Schwerpunkt Deutscher Idealismus; Schwerpunkte in der praktischen Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts

Herausgeberschaft von Reihen:

Studien zur Phänomenologie und praktischen Philosophie. Zusammen mit H.-H. Gander und G. Zöller. Ergon-Verlag Würzburg

Basler Studien zur Philosophie. Zusammen mit E. Angehrn und H. Ottmann. Franke-Verlag Basel.

Schelling-Studien. Internationale Zeitschrift zur klassischen deutschen Philosophie. Zusammen mit P. Ziche und P. Schwab im Auftrag der Internationalen Schelling-Gesellschaft. Verlag Karl Alber Freiburg / München.

Beiträge zur Schelling-Forschung. Zusammen mit P. Ziche und P. Schwab. Verlag Karl Alber Freiburg / München.

Werke von oder mit Lore Hühn:


reihe

Umschlagfoto

Philosophie der Subjektivität? Teil2

Zur Bestimmung des neuzeitlichen Philosophierens. Akten des 1. Kongresses der Internationalen Schelling-Gesellschaft 1989.

Schellingiana 3.2
1993
294 S.
Gebunden
ISBN 978-3-7728-1485-3
Lieferbar
€ 24,–

Umschlagfoto

Die Realität des Wissens und das wirkliche Dasein

Erkenntnisbegründung und Philosophie des Tragischen beim frühen Schelling.

Mit einer Einleitung herausgegeben von Jörg Jantzen.
Schellingiana 10
1998
X, 210 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-1911-7
Lieferbar
€ 48,–

Umschlagfoto

Heideggers Schelling-Seminar (1927/28)

Die Protokolle von Martin Heideggers Seminar zu Schellings ›Freiheitsschrift‹ (1927/28) und die Akten des Internationalen Schelling-Tags 2006. Lektüren F. W. J. Schellings I.

Herausgegeben von Lore Hühn und Jörg Jantzen.
Schellingiana 22
2011
VIII, 481 S., 3 Abb.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2464-7
Lieferbar
€ 148,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3066-2
€ 148,–

Umschlagfoto – nicht vorhanden

Schopenhauer liest Schelling

Arthur Schopenhauers handschriftlich kommentiertes Handexemplar von F. W. J. Schelling: ›Philosophische Untersuchung über das Wesen der menschlichen Freiheit und die damit zusammenhängenden Gegenstände‹. Lektüren F. W. J. Schellings II.

Herausgegeben von Lore Hühn.
Schellingiana 23
Ca. 210 S., 120 Abb.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2465-4
August 2019
Ca. € 84,–

periodikum

UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto

Allgemeine Zeitschrift für Philosophie (AZP)

1976ff
Broschur
ISSN 0340-7969
Ca. € 66,–

Gliederung:

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018